Hortensien Schnittkurs im hortensia-garden

16.03.2019, 10.00 Uhr

Am Samstag, den 16.03.2019, 10.00 Uhr findet im Hortensia-garden an der LWL-Kapelle ein Hortensienschnittkurs statt. Die Pflanzen wurden im vergangenen Jahr gepflanzt und müssen nun gepflegt werden. Eine gute Gelegenheit, Interessierten zu zeigen, wie Hortensien zu pflegen und zu schneiden sind. Dies kann dann anschließend im eigenen Garten umgesetzt werden. Die Aktion ist kostenfrei. Über eine kleine Spende würde sich die Offensive freuen. Interessierte kommen bitte direkt am Samstag um 10.00 Uhr zur LWL-Kapelle am Kleeberg.

Rock am Rathaus

jeden Donnerstag vom 04.07. bis 22.08.2019

Am 04.07.2019 beginnt die 5. Konzert-Saison "Rock am Rathaus". Vom 04.07. bis 22.08.2019 werden an 8 Donnerstagabenden von 19 bis 22 Uhr unter der Platane auf dem Rathausplatz Musikerinnen und Musiker auftreten. Die Veranstaltung hat sich so gut etabliert, dass es schon im November mehr als 20 Bewerbungen  von Künstlerinnen und Künstlern gab. Aus den Bewerbungen ist eine bunte musikalische Mischung regionaler und überregionaler Bands zusammengestellt worden. Dabei wird das junge Duo "Rhino Tap) am 04.07. den Auftakt gestalten.

Der Eintritt ist frei. Im Laufe des Abends wird ein Spendenhut herumgehen.

Parkleuchten in Lengerich

23. und 24.08.2019

LEADER-Projekte leuchten in Lengerich am 23. und 24.08. ab 18.00 Uhr im Innenhof der LWL-Klinik und im hortensia-garden.

Informationen rund um die Projekte, moderierte Gespräche, Essen und Trinken, Live-Musik und Mitmachaktionen für groß und klein sorgen für Unterhaltung.

Wenn es dunkel wird, startet die Illumination mit Licht und Musik ab ca. 21.30 Uhr.

Eintritt ist frei.

Hortensienpark im Winterschlaf

Der Stadtmarketingverein Offensive hatte sich im letzten Jahr unter dem Titel " Lengerich blüht auf - erster Hortensienpark NRW" bei LAG Tecklenburger Land um eine LEADER-Förderung beworben. Nun liegt die Mitteilung der Bezirksregierung vor, dass mit den Baumaßnahmen begonnen werden kann. Der Hortensienpark ist am 8. Juli offiziell eröffnet worden. 

Informationen zum Projekt

Warum will die Offensive einen Hortensienpark errichten?
Dies hat zwei Gründe. Die Hortensie erfreut sich einer großen Popularität. Fast in jedem Garten ist die attraktive Pflanze anzutreffen und jedes Jahr kommen neue Sorten auf den Markt. In Lengerich ist zudem einer der führenden Hortensienzüchter Deutschlands ansässig. Er verfügt über  eine umfangreiche Sammlung verschiedener Hortensiensorten, darunter viele alte Sorten. Einige Sorten werden für einen öffentlichen Park zur Verfügung gestellt. 

Mit dem Hortensienpark soll die Vielfalt der Hortensie vorgestellt werden. Er stellt regional wie auch überregional eine Besonderheit dar, da es deutschlandweit nur einen weiteren Schaugarten gibt. Als erster Hortensienpark in NRW und voraussichtlich zweiter Standort deutschlandweit stellt das Projekt regional wie auch überregional eine Besonderheit  dar. Insoweit ist der Hortensienpark ein Alleinstellungsmerkmal und weiteres Aushängeschild für die Region.

Durch seine exponierte Lage im Terra-Vita Park, ALVA-Skulpurenpark und Wandergebiet Teutoschleifen wird die Vernetzung der vorhandenen Angebote weiter entwickelt.

Die Eingriffe sollen mit Rücksicht auf die frühere Nutzung als Friedhof und die Lage im Landschaftsschutzgebiet so gering wie möglich sein. Der Offensive ist es wichtig, dass die vorhandene Struktur weitgehend erhalten bleibt. So sollen die vorhandenen Wegestrukturen genutzt und erhalten bleiben. Für den Betrachter präsentiert sich Hortensia-Garden daher nicht als "klassischer Park". Es bleibt eine naturbelasse Fläche, die neben den Hortensien auch den typischen artenreichen Waldboden vorweist. 

In 2017 wurden der 1. Bauabschnitt mit baumpflegerischen Maßnahmen, Freilegung des Geländes, insbesondere der Grabstellen, Anlegung der Pflanzbeete und Anlegung der Graswege durchgeführt. Im Frühjahr 2018 schloss sich der 2. Bauabschnitt mit der Pflanzung der Hortensien und der Sanierung des Hauptweges und des Vorplatzes an. 

Der trockene Sommer hat leider einen erheblichen Bewässerungsaufwand ergeben. Dank unseres Gärtners haben fast alle Pflanzen überlebt. Nun ist Winterpause und die Hortensien gehen in den "Winterschlaf".

Alle Arbeiten sind noch nicht ganz abgeschlossen. So fehlt noch die Beschilderung und Bewässerungsanlage. Dies soll in den Wintermonaten geplant werden.

Weitere Informationen unter: www.hortensia-garden.de



1

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.